| AUTO | FOTO | EDV | AUDIO | WOODY | BARISTA |

Der erste SAAB 9-3 Cabrio SE

Unseren erster SAAB haben wir in den Kleinanzeigen des Mannheimer Morgen gefunden. Nach wenigen Minuten Probefahrt waren wir uns sicher den Wagen zu kaufen. Der Zustand war hervorragend, der Preis wirklich fair, nur die Ausstattung war etwas schmal. Leider hat er nur einen Monat gehalten. Er wurde vor unserer Haustür von einem Hobbyrennfahrer derb zugerichtet - Wirklich schade.
Obwohl die Schuldfrage eindeutiger nicht hätte sein können, dauerte es über 6 Monate bis der Schaden beglichen wurde. Unser junger Hochgeschwindigkeispilot war nämlich gar nicht versichert. Dazu hatten wir eine Anwältin die als „Interessensgebiet“ Straßenrecht angab. So richtig interessierte sie sich aber augenscheinlich nicht. Es kam zu haarsträubenden Szenen, die ich hier etwas dokumentierte: Die Geschichte eines Unfalls in mehreren Akten

Nach dieser Erfahrung stand für uns fest: Wenn wir jemals einen Unfall erleiden müssten, dann in einem Saab. Die Entscheidung war einfach, ein zweiter Saab musste her.

Saab, der Zweite. Jetzt von Hirsch

Unser zweiter Versuch. Es sollte wieder ein 9-3er Cabrio sein. Die Suche gestaltete sich ziemlich schwierig. Entweder waren die Angebote zu teuer, schon vergeben oder in zu schlechtem Zustand. Bei Mobile.de wurde dieser Saab angeboten: Saab 9-3 Hirsch Tuning
Zum Glück war der Wagen noch vakant. Wir machten uns auf das gute Stück in Frankfurt zu besichtigen. Nach einer kurzen Probefahrt und einem Eiskaffee zur Entscheidungsfindung war der Wagen Unser.

Historisches

  • Der Wagen wurde am 02.06.2003 auf die Firma „A.M. Ramp GmbH“ erstmalig zugelassen, damals noch ungetunt.
  • Am 19.07.2004 wurde der Saab auf die Firma „Lück und Ganster OHG“ angemeldet.
  • Herr Hagen Lück übernahm den Wagen dann am 10.02.2005.
  • Helmut Alfred Kluger übernahm den Wagen am 26.07.2006 und rüstete den Wagen auf den aktuellen Tuningzustand auf: Chiptuning und Fahrwerk mit Eibach Federn von Hirsch, Alufelgen mit Niederquerschnittreifen, Austausch des Turbos auf ein leistungsstärkeres Modell und Aero Verspeulerung.
  • Am 19.01.2009 lies Herr Helmut Thomas den wagen auf sich zu.
  • Dr. Scholtis erwarb den Wagen und fuhr ihn knapp 2 Jahre.
  • Wir kauften den Saab und ließen ihn am 15.07.2011 zu.

Laut Prüfbericht nach dem Umbau hat der Wagen 377Nm bei 219,1 PS

Dokumente