| FOTO | AUTO | EDV | AUDIO |

Mal ganz davon abgesehen das ich braun nicht mag, wollte ich schon immer ein Holzlenkrad haben. Ein ansehnliches Exemplar ist gebraucht schon für 200€ zu bekommen. Ich habe mich aber für Eines um die 50€ entschieden. Ich möchte das Leder sowieso umfärben, dann kann ich auch noch das Holz aufarbeiten.

Das alte Lenkrad war nicht schlecht, aber in dem üblichen Braun. Auf der Arden-Seite sah ich einen X308 mit hellem Lenkrad, passend zur Farbe der Sitze. Das sieht so viel besser aus. Doch wenn ich mir schon die Mühe mache, soll es auch ein Holz/Leder Lenkrad sein. Bei eBay habe ich eines für 40€ geschossen. Muss aber aufgearbeitet werden.

Das Alte Das Neue

Es geht ans Pimpen

Zuerst mal das alte Lenkrad ausbauen: https://www.youtube.com/watch?v=V4LjE2qRihs

Bevor ich mit dem Airbag beginne, ein Warnhinweis:

Den Airbag bei der Bearbeitung nicht fallen lassen oder anderweitig mechanisch belasten. Es ist ein Sprengsatz verbaut der lebensgefährlich werden kann.

Der Airbag muss gesäubert und entfettet werden. Sollte das Leder Schadstellen haben, können diese mit Flüssigleder geglättet werden. Mein Teil hat ein Metall-Emblem, das muss natürlich abgeklebt werden. Am besten funktioniert das mit Elektriker-Isolierband und einem stumpfen Messer, mit dem ich das Isolierband unter den „Growler“ schiebe. Nicht vergessen, die Stecker dürfen nicht lackiert werden. So sieht das Ergebnis aus. Das Holz sieht nicht nicht mehr frisch aus. Der Lack hat über die Jahre gelitten, das Leder auch. Zuerst kümmere ich mich um das Holz, da mein Isolierband so stark klebt, das die neue Lederfarbe leiden würde. Mit einem 400er Schleifpapier glätte ich sacht den Lack der Holzteile an. Ich bemühe mich nicht aufs Holz zu schleifen. Zum Schluss gehe ich mit einem Schleifschwamm drüber um ein gut lackierbares Ergebnis zu erzielen. Lackiert wird in 3 Schichten mit einem Spezial-Lack von http://www.fgs-lederfarben.de/
Nach indestens 2 Tagen Trockenzeit poliere ich das Holz mit Lackierer-Polierpaste bis der Lack glänzt.

Vorher Nachher

Das Leder wird behandelt wie die Sitze. Also reinigen, entfetten, schleifen und glätten, wenn nötig. Danach neble ich das Leder mit der Farbe 2-3 mal ein, um eine Grundfarbe zu erhalten. Nach einer Trocknung lackiere ich das Leder solange durch, bis ich ein deckendes Ergebnis bekomme.
Wenn ich schonmal dabei bin, lackiere ich auch die Lenkradverkeidung (das Plastikteil hinten am Lenkrad) und die Lenkstockverkleidung in Ivory, wie das Leder.

Fertig? Dann alles wieder zusammenschrauben

Jaja, ein fast weißes Lenkrad ist empfindlich. Sieht aber schööööön aus :)